LR Aloe Vera Drinking Gel & Colostrum Direct Erfahrungsbericht

Vorgeschichte:

Seit meiner Kindheit leide ich schon an starker Pollenallergie (hauptsächlich Gräser). Das macht sich durch starken Heuschnupfen und juckenden geschwollenen Augen bemerkbar. Jedes Jahr muss ich mich für ca. 6 Wochen lang quälen. Es gab sogar Zeiten, da habe ich es ohne Cortison Nasenspray gar nicht mehr ausgehalten.

Seit meiner gezielten homöopathischen Behandlung in Heidelberg haben sich die Symptome zwar stark gebessert, trotzdem waren Arbeiten im Garten zu dieser Jahreszeit fast unmöglich. Und falls doch, dann nur mit angeschwollenen Augen und starkem Heuschnupfen. Meine Frau musste dann die Gartenarbeiten, wie Rasenmähen, komplett übernehmen.  Die Freizeitgestaltung fand hauptsächlich in den eigenen vier Wänden statt, was zum Teil sehr deprimierend war.

Eine Freundin hat mir dann Anfang 2016 das Aloe Vera Drinking Gel und Colostrum Direct von LR empfohlen, da damit in ihrem Bekanntenkreis in Bezug auf Allergien sehr gute Erfahrungen gemacht wurden. Anfangs war ich, wie so immer, etwas skeptisch. Auch der Preis schreckte mich anfangs etwas ab. Trotzdem wollte ich es unbedingt einmal ausprobieren und habe mich auch gleich für eine Aloe Vera Kur (zusätzlich hohe Dosierung für 14 Tage) entschieden. Mit der Einnahme von Aloe Vera Drinking Gel und Colostrum Direct habe ich dann ca. 6 Wochen vor dem ersten Gräser Pollenflug begonnen.

Aloe Vera © Nik_Merkulov - Fotolia.com
Aloe Vera © Nik_Merkulov – Fotolia.com

LR Aloe Vera Drinking Gel aus Mexiko!

Bei diesem Aloe Vera Drinking Gel von LR handelt es sich um das Blattgel aus der Aloe Vera Barbadensis Miller Pflanze aus dem mexikanischen Hochland. Diese Aloe Vera Spezies ist laut LR, die einzige aus 200 Sorten, die als Lebensmittel verwendet werden kann. Andere Sorten, wie die häufig genannte Aloe Arborescens sind sehr stark aloinhaltig und deswegen für den Verzehr ungeeignet.

Das LR Aloe Vera Drinking Gel Honey besteht zu 90% aus dem Blattgel der Aloe Vera Barbadensis Miller Pflanze. Daneben ist noch Blütenhonig (9%) enthalten, sowie Stabilisatoren und Konservierungsstoffe. Der Geschmack ist sehr lecker.

LR Colostrum Direct – Erstmilch von der Kuh!

Colostrum Direct ist ein hochwertiges Premiumprodukt, hergestellt auf Kolostrumbasis, das nur das Beste der Erstmilch enthält. Es besteht ausschließlich aus Kolostrum, der ersten Muttermilch nach der Geburt eines Kuhkälbchens. LR verwendet hierfür nur überschüssiges Kolostrum von deutschen Kühen. Es enthält die wichtigsten Nährstoffe und ist daher sehr wertvoll für das Kuhkälbchen. Ich vergleiche es daher mit der Muttermilch des Menschen. Die Muttermilch versorgt das Baby nämlich mit den wichtigsten Nährstoffen und Schutzstoffen. Muttermilch soll auch als guter Schutz vor Krankheiten und Allergien dienen. Das hat sich auch bei unserer Tochter in den ersten 12 Monaten bestätigt. Warum sollte also die Kolostralmilch der Kuh nicht auch gut für den Menschen sein?

Anfangs konnte ich mich mit dem Gedanken, Kolostralmilch zu trinken, trotzdem nicht anfreunden. Schon der Geruch erinnert stark an Kuhstall. Der strenge Geschmack bestätigt das dann endgültig. Daher habe ich mich auch schnell entschieden das Kolostrum mit Fruchtsaft einzunehmen. Zwischendurch habe ich Dosis auch mal direkt ins Aloe Vera Drinking Gel gegeben. Aber Achtung: Das Kolostrum setzt sich aufgrund der unterschiedlichen Dichte beider Flüssigkeiten schnell ab, sodass der letzte Schluck fast aus purer Kolostralmilch besteht. Wer den strengen Geschmack nicht mag, sollte doch lieber mit Saft mischen 😉

Kuh im Allgäu © davis – Fotolia.com
Kuh im Allgäu © davis – Fotolia.com

Einnahme von Aloe Vera Drinking Gel & Colostrum Direct.

Gestartet habe ich mit der normalen Verzehrempfehlung von LR:

  • Aloe Vera Drinking Gel = 3 mal 30 ml täglich
  • Colostrum Direct = 1 mal 8 ml täglich

Bei mir hat sich die Einnahme anfangs durch leichte Blähungen bemerkbar gemacht, was für mich erst einmal ein gutes Zeichen war. Es tut sich nämlich etwas in meinem Körper. Die Dosis des Aloe Vera Drinking Gel wurde dann nach ca. 2 Wochen auf 3 mal täglich 100 ml für ca. 14 Tage lang erhöht. Während der erhöhten Verzehrung wurden auch die Blähungen entsprechend stärker. Im Anschluss habe ich die Dosis dann wieder auf die normale Verzehrempfehlung reduziert und während der gesamten Pollen Gräser-Saison das Aloe Vera Drinking Gel und Kolostrum durchgängig eingenommen.

Erfahrungen mit den Produkten:

Nachdem die ersten Gräser Pollen flogen, fing es mit sehr leichtem Heuschnupfen an… und das war es dann auch schon. Ich konnte es kaum glauben. Natürlich gab es wenige Tage, an denen ich auch leichtes Augenjucken verspürte. Aber ich konnte in diesem Jahr problemlos die Gartenarbeiten selbst durchführen und Nachts gut schlafen. Im Vergleich zu den Jahren zuvor, hatte ich also kaum Beschwerden. Zumindest nicht so stark, dass es mir zu einer Last wurde. Ich muss allerdings auch zugeben, dass die Stärke der Beschwerden und der Pollenflug jährlich stark variieren kann. Trotzdem habe ich mich in diesem Jahr der Pollen-Saison noch nie so gut gefühlt.

Ich bin absolut begeistert von den beiden Produkten und kann sie jedem nur weiterempfehlen. Mittlerweile nehme ich das Aloe Vera Gel und das Kolostrum das ganze Jahr durchgehend in einer niedrigeren Dosis ein und fühle mich seitdem auch sehr fit.

Im nächsten Frühjahr werde ich dann auf jeden Fall wieder eine Aloe Vera Kur in beginnen. Erfahrungsgemäß sollte man ca. 8 Wochen vor der Saison mit der Kur beginnen um die besten Ergebnisse zu erzielen. Bei mir hat das super funktioniert und bin total glücklich darüber.

LR Aloe Vera Drinking Gel und Colostrum Direct im naturPur Online Shop erhältlich:

Es gibt derzeit 4 verschiedene Sorten des LR Aloe Vera Drinking Gels:

Bei Fragen zu meinen Erfahrungen mit diesem Aloe Vera Gel können Sie mich gerne per E-Mail kontaktieren.

Liebe Grüße Marco