Tritan Trinkflaschen Erfahrungsbericht

Die gesunde Bisphenol A (BPA) freie Trinkflasche

Die Trinkflaschen aus dem Tritan Kunststoff sind die gesunde Alternative zu herkömmlichen PET-Flaschen. Der Kunststoff Tritan wurde 2007 von der Eastman Chemical Company in Kingsport, Tennessee, für Produkte, mit denen Kleinkinder in Berührung kommen, wie zum Beispiel Babyflaschen, entwickelt. Mittlerweile ersetzt der Tritan Kunststoff das alte BPA-haltige Polycarbonat in zahlreichen Wasserflaschen, Lebensmittelbehältern und Kinderbechern.

Warum schadet Bisphenol A (BPA) der Gesundheit?

Bisphenol A wird bei der Herstellung von Kunststoffen als Hauptbestandteil verwendet. Es ist in vielen Alltagsgegenständen wie z.B. Babyschnuller, Plastikgeschirr, Konservendosen als Kunststoffbeschichtung enthalten.

Durch den Kontakt mit heißen Flüssigkeiten oder Lebensmitteln löst sich Bisphenol A von den Kunststoffbeschichtungen ab und wird so vom Menschen über die Mundschleimhäute aufgenommen. Bisphenol A gehört zu den hormonellen Schadstoffen. Es kann zu Fortpflanzungs- und Entwicklungsstörungen führen. Auch Fettleibigkeit wird mit BPA in Verbindung gebracht.

Gerade für ungeborene und Kleinkinder ist es in der Entwicklungsphase besonders gefährlich mit Bisphenol A in Berührung zu kommen. Ab Juni 2011 wurde daher der Verkauf von BPA-haltigen Babyflaschen endlich verboten. Allerdings darf BPA in anderen Kunststoffartikeln aus Polycarbonat, wie z.B. Getränkeflaschen nach wie vor enthalten sein.

Vorteile der Tritan Trinkflaschen

Die aus Copolyester Tritan hergestellten Trinkflaschen sind:

  • lebensmittelecht
  • geschmacksneutral
  • frei von Bisphenol A (BPA)
  • leicht & stabil
  • gut zu reinigen (Spülmaschinen geeignet)
  • umweltfreundlich
  • hitzebeständig (geeigneter Temperaturbereich 0° bis 95°C)

Tritan Trinkflaschen sind ideal, um unterwegs immer etwas zum Trinken dabei zu haben.

Vor der ersten Benutzung sollten die Flaschen mit einem Handspülmittel oder in der Spülmaschine gereinigt werden. Die Lebensdauer hängt vom bestimmungsgemäßen Gebrauch und der Art und Weise der Flaschenreinigung ab.  Die Flaschen aus Tritan sind nicht für die Mikrowelle und nicht für kohlensäurehaltige Getränke geeignet.

Ich verwende die Tritan Trinkflaschen schon seit Jahren selbst im Alltag und sind bisher sehr zufrieden. Die Flaschen eigenen sich bestens für Wasser, Säfte, Kaffee, Tee usw.

Das Preis-Leistungsverhältnis ist einfach unschlagbar. Die Basic Tritan Trinkflaschen sind nämlich schon ab 2,95 EUR  zu haben. Im Gegensatz zu normalen Glasflaschen sind die Tritan Trinkflaschen auch super leicht und lassen sich daher problemlos überall mit hinnehmen. Die Große 1 Liter Trinkflasche wiegt gerademal 90 Gramm. Sollte man die Flasche auch einmal fallen lassen, ist das kein Problem. Denn der Tritan Kunststoff ist extrem stabil und bruchsicher.

Reinigen kann man die Flaschen am Besten in der Spülmaschine, da der Tritan Kunststoff auch hitzebeständig ist und eine große Öffnung hat. Der Hersteller gibt einen Temperaturbereich von 0°C bis 95°C an. Bei häufiger Reinigung in der Spülmaschine (ca. 100 Spülgänge) können die Flaschen allerdings trüb werden und sollten ersetzt werden.

Für die Basic Tritan Trinkflaschen gibt es mittlerweile 3 verschiedene Schraub-Verschlüsse. Es gibt den Standard blauen Deckel aus Polyethylen (PE), den Flip Top Sport-Verschluss aus Polypropylen (PP) und den Push Pull Druck-Verschluss. Der Flip Top und Push Pull Trinkverschluss sind super für den Sport geeignet.

Die klassischen Kavodrink Tritan Trinkflaschen gibt es in folgenden Größen und sind im naturPur Online Shop erhältlich:

Weitere Alternative zu BPA-freien Trinkflaschen

Eine weitere Alternative zu BPA-freien Trinkflaschen sind die Flaschen von FreeWater. Die FreeWater Trinkwasserflaschen sind aus hochwertigem Polypropylen. Dieser Kunststoff wird u.a. in der Medizintechnik verwendet und gilt daher als unbedenklich. Die Trinkflaschen von FreeWater sind auch im naturPur Online Shop in verschiedenen Farben und Motiven erhältlich.